Weber C.

Dipl.-Psych. Christoph Weber

Herr Weber war als Doktorand in der Forschungsgruppe Arbeits- und Ingenieurpsychologie tätig und bearbeitete u.a. das Projekt MotAsys- Mensch-orientierte technische Assistenzsysteme. Seine Forschungsschwerpunkte lagen bei metaanalytischen Methoden, physiologischen Messmethoden und Schmerzforschung.

Navigation zu Veröffentlichungen,Vita, Ausbildung, Lehre und in Zusammenarbeit mit Prof. Sorgatz betreute Abschlussarbeiten.

Veröffentlichungen bis zum Abschied aus der FAI in 2015:

• Reinecke, H., Weber, C., Lange, K., Simon, M., Stein, C. & Sorgatz, H. (2015). Analgesic efficacy of opioids in chronic pain – recent meta-analyses. British Journal of Pharmacology. DOI: 10.1111/bph.12634.

• Weber, C. Lindemann, V., Neuheuser, K., Groover, K. & Christ, O. (2015). Efficacy of Physical Therapy for the Treatment of Lateral Epicondylitis: A Meta-Analysis

• Weber, C., Reinecke, H., Simon, M., Lange, K., Sorgatz, H. (2012). Opioid Leitlinien: gestern und heute. Der Anästhesist.

• Christ, O. Weber, C. & Sato, T. (2012). Evaluation of fostering students’ creativity in preparing aided recalls for revision courses using EREP2.0Behavior & Information Technology. DOI 10.1080/0144929X.2011.653985

• Christ, O. Weber, C., Borchert, I. & Sorgatz, H. (2011). Dissonance between visual and proprioceptive information as a moderator in experimental pain. Journal of Rehabilitation Medicine. 43(9), p.836 ISSN: 1650-1977

• Christ, O. Wolff, K., Seehaus, A. & Weber, C. (2011). Muscular activation patterns of a simple motor program during incongruency between proprioceptive and visual feedback. Clinical Neurophysiology, 122, (S1), p.100, ISSN: 1388-2457

• Wittig, A., Neuheuser, K., Christ, O., Weber, C. (2011). Efficacy of physiotherapy and ultra-sound in patients with chronic back pain. European Journal of Pain Supplements 5 (1); 94. ISSN 1754-3207

• Neuheuser, A., Wittig, K., Christ, O., Weber, C. (2011). Clinical significance and clinical relevance in physiotherapy. European Journal of Pain Supplements 5 (1); 94-95. ISSN 1754-3207

• Weber, C. & Christ, O. (2011). Machen uns Unfälle sicherer?, Human Factors Safety Letter Special, (2), 7-10. Langen:Deutsche Flugsicherung,

• Wolff, K. Christ, O. & Weber, C. (2011). Die Variationvon Schmerzwahrnehmung bei Personen mit unterschiedlicher Emotionalität im zeitlichen Kontext. In K. Bittrich, S. Blankenberger & J. Lukas (Hrsg.), Beiträge zur 53. Tagung experimentell arbeitender Psychologen. Lengerich: Pabst

• Reinecke, H., Weber, C., Lange, K., Simon, M., Häuser, W. (2010). Schmerz(psycho)therapie – quo vadis? Der Schmerz; 24 Sonderheft 1: 43-45.

• Stolte, W., Vogt, J. and Weber, C. (2010). Controlling Practical Drift in High Reliability Organizations. International Journal of Applied Aviation Studies. 10(2): 31-49.

• Weber, C., Reinecke, H., Kugler, S., Lindemann, V., Richard, A., Schabel, A. (2010). Wie wirksam sind physiotherapeutische Verfahren bei chronischen Rückenschmerzen. Bericht zur 56. Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 24.03.-26.03.2010, hrsg. von der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V.; Schriftltg.: Martin Schütte. Dortmund: GfA-Press

• Sorgatz, H., Reinecke, H., Lange, K., Weber, C., Baron, R., Häuser, W., Hege-Scheuing, G., Lindena, G., Maier, C., Mansmann, U., Radbruch, L., Schiltenwolf, M. Sohn, W., Stein, C., Tölle, R.T. Willweber-Strumpf, A. (2009), Leitlinie: Langzeitanwendung von Opioiden bei nicht tumorbedingten Schmerzen, AWMF – NR 041/003.

Vita: zum Seitenanfang

2014- Gesellschafter DMB Die MPU Berater GmbH
2013 – 2014 Projektmitarbeiter im Fach Arbeits- und Ingenieurpsychologie TU-Darmstadt 1/2 Stelle
2013- Selbständiger MPU Berater
2012-2013 Verkehrspsychologischer Gutachter für den TÜV Hessen
2009- Doktorand (Thema Behandlung chronischer nicht tumorbedingter Schmerzen) im Fach Arbeits- und Ingenieurpsychologie, TU-Darmstadt
2009-2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Klinische Psychologie und Psychotherapie TU-Darmstadt und Projektmitarbeiter im Fach Arbeits- und
Ingenieurpsychologie TU-Darmstadt 1/1 Stelle
2008-2009
Wissenschaftlicher Mitarbeiter & Projektmitarbeiter im Fach Klinische Psychologie und Psychotherapie TU-Darmstadt 1/1 Stelle
2002-2008 Studium der Psychologie und Psychopathologie, TU-Darmstadt
2001-2002 Zivildienst
2001 Abitur

Ausbildung: zum Seitenanfang

2008 Diplom in Psychologie

Lehre: zum Seitenanfang

Seminare  
WS 08/09 Kognition und Verhaltensänderung
WS 09/10 Wissenschaftstheorie
SS 10 Biopsychologische Methoden und Modelle
  Einführung in die Arbeitsgestaltung
WS 10/11 Wissenschaftstheorie
  Internationale Verhandlungen
SS 11 Nutzer- und umweltgerechte Arbeitsgestaltung
WS 11/12 Scientific English
  Internationale Verhandlungen
Übungen  
WS 08/09 Modifikationsprogramme
SS 11 Biopsychologische Methoden und Modelle
Praktika  
SS 09 Empirisches Forschen – Kognitive Dissonanz und der Placeboeffekt
Projekte  
WS 11/12 collaborative advanced design project (cADP)

Abschlussarbeiten: zum Seitenanfang

2012 B.Sc. Thesen:
  - Individueller Therapieerfolg in der Physiotherapie
- Zusammenhang peripher-physiologischer Indikatoren und subjektiver Angaben
- Spatial Processing of Traffic Information in Sport Aviation – A Randomized Controlled Study of Mental Rotation Processes in Non-Pilot Participants
  M.Sc. Thesen:
  - Verhaltensprognose in der medizinisch-psychologischen Fahreignungsbegutachtung (MPU)
2011 B.Sc. Thesen:
  - Der Einfluss von Stressinduktion und Erholung durch Musik auf den IgA-Wert und das subjektiv empfundene Stresslevel
- Der Einfluss von akutem Stress und Erholung auf sekretorisches Immunglobulin A, Blutdruck und Puls
- Die inkrementelle Wirkung von Physiotherapie und Ultraschall zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen: eine randomisierte, placebo-kontrollierte, doppel-blind Studie
2010 B.Sc. Thesen:
  - Führungskräfteauswahl beim Polizeipräsidium Köln – Eine Evaluationsstudie
- Positive Selbstverbalisation und Schmerzwahrnehmung beim Cold Pressor Test
- Soziale Unterstützung und Schmerzwahrnehmung im Cold Pressor Test
- Akzeptanz und Schmerzwahrnehmung im Cold Pressor Test
- Selbstberuhigung und Schmerzwahrnehmung im Cold Pressor Test
- Positive Stimmung und Schmerzwahrnehmung im Cold Pressor Test
- Progressive Muskelentspannung und Schmerzwahrnehmung im Cold Pressor Test
- Imagination und Schmerzwahrnehmung im Cold Pressor Test
- Autosuggestion und Schmerzwahrnehmung im Cold Pressor Test
- Paradoxe Intention und Schmerzwahrnehmung im Cold Pressor Test
- Fokussierung auf Körperempfindungen und Schmerzwahrnehmung im Cold Pressor Test
2009 Diplomarbeiten:
  - Kognitive Dissonanz und der Placeboeffekt
B.Sc. Thesen:
- Kognitive Dissonanz und Schmerzwahrnehmung; Kognitive Dissonanz und Einstellung zu Alkohol