Neuheuser

M. Sc. Katrin Neuheuser

Frau Katrin Neuheuser war von 2013 bis 2017 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Arbeits- und Ingenieurpsychologie (FAI) am Institut für Psychologie der Technischen Universität Darmstadt tätig.

Im Rahmen des Projekts „Kompetenzentwicklung durch interdisziplinäre Vernetzung von Anfang an“ (KIVA) war sie für die Evaluation des Teilprojekts VI zur Entwicklung von Interdisziplinarität zuständig.

Im Rahmen des Projekts „Interdisziplinäre Entwicklung von Urban Health Games“ (UHG) arbeitete sie zusammen mit dem Fachbereich Architektur und dem Fachbereich Multimediakommunikation an der Entwicklung von Serious Games im Gesundheitsbereich.

Im Rahmen des Projekts „Optimierte Vermessung, Anpassung und Fertigung von Beinprothesen“ untersuchte sie zusammen mit dem Institut für Mechatronische Systeme (IMS), dem Institut für Sportwissenschaft (IFS) und dem Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), wie sowohl das Wissen von Orthopädietechnikmechanikern als auch das Schmerzempfinden und der Tragekomfort von Prothesenträgern erfasst und nutzbar gemacht werden können, um die Prothesenversorgung von Oberschenkelamputierten zu verbessern.

Neben ihrer Tätigkeit am Institut für Psychologie arbeitete sie als externe Referentin für die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und Chemische Industrie (BG RCI).

Veröffentlichungen bis zum Abschied aus der FAI in 2017:

• Neuheuser, K., Schürmann, T., Beckerle, P. & Vogt, J. (2017). First Assesment of a Multi-Scale Prosthesis Satisfaction Questionnaire in Transfemoral Amputees. 16th ISPO World Congress, 08.-11. Mai 2017, Kapstadt.

• Knöll, M., Neuheuser, K., Cleff, T. & Rudolph-Cleff, A. (2017). A tool to predict perceived urban stress in open public spaces. Environment and Planning B: Urban Analytics and City Science, online first

• Schenkel, K., Neuheuser, K. & Vogt, J. (2017). Power-ap(p): A motivating application for strength training and stress reduction. 59th Conference of Experimental Psychologists, 26.-29. März 2017, Dresden.

• Noll, V., Schumacher, C., Neuheuser, K., Braun, M., Blab, F., Kleiner, B., Starker, F., Beckerle, P. & Schneider, U. (2016). Optimierte Anpassung von Beinprothesenschäften. Orthopädie-Technik (5), Seite 68-74

• Weber, C., Thai, V., Neuheuser, K., Groover, K. & Christ, O. (2015). Efficacy of Physical Therapy for the Treatment of Lateral Epicondylitis: A Meta-Analysis. BMC Musculoskeletal Disorders 16 (223). doi: 10.1186/s12891-015-0665-4

• Menig, A., Neuheuser, K. & Vogt, J. (2015). Time Out – Ein mobiles Übungsprogramm für Körper und Psyche. 12. Kongress der Fachgruppe Gesundheitspsychologie, 17.-19.September 2015, Graz.

• Neuheuser, K., Schochlow, V. & Knöll, M. (2015). Effects on environmental stress on annoyance, prevailing strain and heart rate variability. 11th Biennial Conference on Environmental Psychology, 24.-26.August 2015, Groningen.

• Knöll, M., Yang, L., Neuheuser, K. & Rudolph-Cleff, A. (2015). Using space syntax to analyze stress perception in open public space. 10th International Space Syntax Symposium, 13.-17. Juli 2015, London.

• Knöll, M., Neuheuser, K., Vogt, J. & Rudolph-Cleff, A. (2014). Einflussfaktoren der gebauten Umwelt auf wahrgenommene Aufenthaltsqualität während der Nutzung städtischer Räume. Umweltpsychologie 18(2), Seite 84-102.

• Stoffel, M., Neuheuser, K. & Neumann, L. (2014). Verstärkung von physiologischen Stressreaktionen und Beanspruchungserleben durch kognitive Präsenz stressrelevanter Themen nach experimentell induziertem Stress. Das Gesundheitswesen 76, A122. doi: 10.1055/s-0034-1386972

• Knöll, M., Konert, J., Neuheuser, K., Hardy, S., Dutz, T., Gutjahr, M., Rudolph-Cleff, A., Vogt, J. & Göbel, S. (2014). Interdisciplinary Course on Urban Health Games. Proceedings of the 1st Workshop on Smart City Learning European Conference on Technology Enhanced Learning (EC-TEL2014). Springer International ISBN 978-3-319-11199-5

• Hertle, S., Knick, S., Neuheuser, K., Wittig, A., & Weber, C. (2012). Influence on Pain Perception: Depressive Symptoms moderate the effects of Physiotherapy. 14th World Congress on Pain, 27.-31.August 2012, Mailand.

• Wittig, A., Neuheuser, K., Christ, O. & Weber, C. (2011). Efficacy of physiotherapy and ultra-sound in patients with chronic back pain. European Journal of Pain Supplements 5 (1); 94. ISSN 1754-3207

• Neuheuser, K., Wittig, A., Christ, O. & Weber, C. (2011). Clinical significance and clinical relevance in physiotherapy. European Journal of Pain Supplements 5 (1); 94-95. ISSN 1754-3207

Vita:

2013-2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Arbeits- und Ingenieurpsychologie TU-Darmstadt
2011-2013 Studentische Hilfskraft als B. Sc. Psychologie in der Forschungsgruppe für Arbeits- und Ingenieurpsychologie in den Bereichen Physiologie und Schmerz
2008-2013 Studium der Psychologie, TU-Darmstadt
1996-2011 Arbeit als Physiotherapeutin in Kliniken und Physiotherapiepraxen in Darmstadt
1993-1996 Ausbildung zur Physiotherapeutin an der Universitätsklinik Frankfurt/Main
1993 Abitur

Lehre:

Seminare / Übungen:  
WS 16/17 Projektarbeit und Prozessanalyse
WS 15/16 Projektarbeit und Prozessanalyse
SS 15 Psychologische Arbeitsanalyse
SS 13 – WS 14/15 Interdisziplinäre Entwicklung von Urban Health Games (UHG)
WS 14/15 Projektarbeit und Prozessanalyse
SS 14 Biologische Psychologie
WS 13/14 Kommunikation und Medien
SS 13 Biologische Psychologie
SS 12 Biologische Psychologie

Betreute Abschlussarbeiten:

„Kardiale und subjektive Beanspruchung von Ärztinnen und Ärzten in der präklinischen Notfallmedizin“ – Sophie Härder, Bachelor-Thesis, Psychologie, SS 2017

„Psychologische und physiologische Effekte verschiedener Stresskompetenztrainings auf die Stresswahrnehmung“ – Mareike Diedrich, Bachelor-Thesis, Psychologie, WS 16/17

„Konzeptionierung und Umsetzung von einem individualisierbaren 3D-Modell zur Abbildung der Geometrie von Oberschenkelstümpfen“.- Anna Sophie Sandner, Bachelor-Thesis, Maschinenbau, WS 16/17

„Power-Ap(p): Eine Applikation für die Motivierung zu Krafttraining mit Stressreduktion“ – Konstantin Schenkel, Master-Thesis, Psychologie, SS 2016

„Oxytocin-Reaktivität im TSST versus Kontroll-TSST bei gesunden Kindern und Jugendlichen: Eine Wirksamkeitsstudie“ – Cindy van der Merwe, Master-Thesis, Psychologie, WS 15/16

„Time Out – Ein mobiles Übungsprogramm für Körper und Psyche“ Angela Menig, Master-Thesis, Psychologie, SS 15