Kellner

M.Eval. Christiane Kellner

Kellner_Christiane

Frau Christiane Kellner ist seit dem 01.05.2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Arbeits- und Ingenieurpsychologie der TU Darmstadt tätig.

Im Rahmen des Projekts „Kompetenzentwicklung durch Interdisziplinäre und Internationale Vernetzung von Anfang an“ (KI²VA) ist sie für die Evaluation der Schwerpunktthemen „KI²VA Studienbüro“ und „KI²VA Brückenkonzept“ sowie der Querschnittsthemen „KI²VA Interdisziplinarität“ und „KI²VA Internationalität“ und „KI²VA Gender & Diversity“ verantwortlich.

Vita:

Seit 05/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Forschungsgruppe Arbeits- und Ingenieurpsychologie, Institut für Psychologie, Technische Universität Darmstadt
2014 – 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Diversitätssoziologie, Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften, Technische Universität München
2013 – 2016 Externe Evaluatorin des Projekts „Netzwerk Inklusion Kreis Segeberg“, Lebenshilfe Bad Segeberg und Umgebung
2011 – 2014 Projektleiterin „Inklusive Gemeinde VG Mitterteich“, Lebenshilfe KV Tirschenreuth
2008 – 2009 Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt Q, Universität Regensburg

Wissenschaftliche Ausbildung

seit 2013 Master of Evaluation, Universität des Saarlandes
2011 Diplom Volkswirtschaft, Universität Regensburg
2008 Katholische Theologie & Pädagogik [M.A.], Universität Regensburg

Zusatzausbildung:

2007 Internationale Handlungskompetenz

Sonstiges:

Fachschaft der Fakultät für Katholische Theologie an der Universität Regensburg

Tagungen & Konferenzen:

2016
  • Netzwerkstrukturen von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in Außenwohngruppen, Tagung: „Der Stand der Netzwerkforschung“ Schrader Forum, Dezember | 5-6, Darmstadt (DE)
  • Measuring the Participation and Quality of Life of Persons with Disabilities, International Conference: “(Dis)ability and the Global 2030 Agenda for Sustainable Development – Can Community-Based Rehabilitation Serve as a Guideline for Inclusive Sustainable Development?” Pwani University, November | 28-30, Kilifi (KE)
  • Diversity in Society: The Disability Perspective (mit Sarah Reker), ISA 3rd International Sociological Association Forum of Sociology, Universität Wien, Juli | 10-14, Vienna (AT)
  • Steigerung der Lebensqualität von Menschen mit Beeinträchtigung durch die Förderung gesellschaftlicher Teilhabe und Selbstbestimmung, Fachtagung für die bayerischen Dienste der Offenen Behindertenarbeit (OBA) – Sozialraumorientierung, Schwäbisches Tagungs- und Bildungszentrum, April | 14-16, Irsee (DE)
  • Evaluation of a regional network for the inclusion of persons with impairments, INSNA XXXVI Sunbelt Conference of the international Network for social network analysis, University of Southern California, April | 4-11, Newport Beach (US)
  • Diversity in Community: The Disability Perspective – Index for participation development and quality of life of persons with disabilities (TeLe-Index) (mit Sarah Reker), ICDD 18th International Conference on Disability and Diversity, February | 26, London (GB)
2015
  • Diversity in the City: The Disability Perspective. (mit Sarah Reker) Nordic Network on Disability Research 13th Research Conference, 2015, Mai 6-8, Bergen (NO)
  • Inklusive Gemeinde – Lösungen für den ländlichen Raum. ConSozial, Fachmesse für den Sozialmarkt, 2015, Oktober 21-22, Nürnberg (DE)

Publikationen

Reker, Sarah & Kellner, Christiane (2016): (Um)Wandlung – Teilhabe und Vielfalt in traditionellen Großeinrichtungen für Menschen mit Behinderung. In: Hedderich, Ingeborg.; Zahnd, Raffael (Hrsg.): Teilhabe und Vielfalt: Herausforderungen einer Weltgesellschaft. Beiträge zur Internationalen Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, 453-460

Lehre:

WS 2015/18 GPEK