Gerber

Dipl.-Psych. Paul Gerber

Herr Gerber ist seit dem 15.07.2012 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Forschungsgruppe Arbeits- und Ingenieurpsychologie tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen (mobiler) digitaler Privatsphäre und Produktevaluation mittels Eye- und Emotiontracking. Er arbeitet hierbei im Projekt AktVis an der besseren Benutzbarkeit eines Multitouch-Interfaces zur Visualisierung von Stadtteilen und Bauprojekten. Zusätzlich arbeitet Herr Gerber auch in der Forschungsgruppe SECUSO – Security, Usability and Society des Fachbereichs Informatik der Technischen Universität Darmstadt am Projekt MoPPa – Modellierung des Privacy-Paradoxons aus technischer und psychologischer Sicht.

In den Jahren 2014 und 2015 arbeitete er gemeinsam mit dem Fachbereich Informatik an Zertifizierter Sicherheit mobiler Anwendungen (ZertApps) und kooperierte ebenfalls mit dem Fachbereich Maschinenbau hinsichtlich der Cockpitgestaltung und Evaluation von low-cost Kollisionswarnsystemen im Kontext des Luftsports.

PGP-Key: Key
Fingerprint: 96CC 6688 1308 C48D 3919 18CA 7CC9 BA05 2570 A1FF

Veröffentlichungen:

• Kulyk, O., Reinheimer, B. M., Gerber, P., Volk, F., Volkamer, M., Mühlhäuser, M. (accepted). Advancing Trust Visualisations for Wider Applicability and User Acceptance. In: 16th IEEE International Conference on Trust, Security and Privacy in Computing and Communications (IEEE TrustCom-17), August 2017

• Gerber, N., Gerber, P. & Hernando, M. (in press). Sharing the ‘Real Me’ – How Usage Motivation and Personality Relate to Privacy Protection Behavior on Facebook. In: Proceedings of HCII2017.

• Gerber, P., Volkamer, M., Renaud, K. (2017). The simpler, the better? Presenting the COPING Android permission-granting interface for better privacy-related decisions. Journal of Information Security and Applications. Volumen 34, Part 1, pp. 8-26 doi:10.1016/j.jisa.2016.10.003

• Gerber, P., Volkamer, M., Gerber, N. (2016). Das Privacy-Paradoxon – Ein Erklärungsversuch und Handlungsempfehlungen. In: Tagungsband 11. wissenschaftlicher interdisziplinärer Kongress für Dialogmarketing. Hrsg: Deutscher Dialogmarketing Verband e.V. (in press)

• Gerber, P., Volkamer, M. (2016). Das Privatsphäre-Paradox. In: DIALOG, 3/2016, pp. 14. Deutscher Dialogmarketing Verband e.V., September 2016

• Kulyk, O., Gerber, P., El Hanafi, M., Reinheimer, B., Renaud, K., & Volkamer, M. (2016). Encouraging Privacy-Aware Smartphone App Installation: What Would the Technically-Adept Do. In: Usable Security Workshop (USEC), February 2016.

• Renaud, K., Volkamer, M & Gerber, P. (2016). Spot the Phish by Checking the Pruned URL. Information and Computer Security, Volume 24, Issue 4. doi: 10.1108/ICS-07-2015-0032

• Gerber, P., Volkamer, M. & Renaud, K. (2015). Usability versus privacy instead of usable privacy: Google's balancing act between usability and privacy. ACM SIGCAS Computers and Society, 45, 16-21. doi: 10.1145/2738210.2738214

• Gerber, P., & Volkamer, M. (2015). Usability und Privacy im Android Ökosystem. Datenschutz Und Datensicherheit – DuD, 39(2), 108–113. doi: 10.1007/s11623-015-0375-y

• Maseberg, S, Berger, B., Gerber, P. (2015). Zertifizierte Apps. In: Risiken kennen, Herausforderungen annehmen, Lösungen gestalten, Tagungsband zum 14. Deutscher IT-Sicherheitskongress des BSI 2015. pp. 505-516. SecuMedia, 2015: Gau-Algesheim

• Santel,C. G., Gerber, P., Mehringskoetter, S., Schochlow, V., Vogt, J. and Klingauf, U. (2014). How Glider Pilots misread the FLARM Collision Alerting Display: a Laboratory Study. Aviation Psychology and Applied Human Factors. Volume 4, Nr. 2/2014. Seite 86 – 97. doi: 10.1027/2192-0923/a000060

• Albrecht, K., Gerber, P., Langer, I., Sarnes, J., Sprenger, S., Stocker, A. (2014). Die Bedeutung von Prototypen für den Lernerfolg von interdisziplinären studentischen Produktentwicklungsprojekten. In R. Stelzer (Hrsg. & Ed.), Beiträge zur virtuellen Produktentwicklung und Konstruktionstechnik, ENTWERFEN ENTWICKELN ERLEBEN 2014 (pp. 756-767). Verlag der Wissenschaften GmbH, Dresden, ISBN 978-3-944331-67-6

• Sprenger, S., Gerber, P., Langer, I., Krebber, S. & Witzke, M. (2013). Einsatz von Social Software in der Produktentwicklung – Evaluation in interdisziplinären, studentischen Projekten. 11. gemeinsames Kolloquium Konstruktionstechnik. Aachen

• Gerber, P., Krebber, S., Langer, I., Röbig, S., Sprenger, S. & Stocker, A. (2013). Interdisciplinarity is a key to enhance the product development process – How students deal with it and how they evolve with it. The 15th International Conference on Engineering & Product Design Education. Dublin Institute of Technology, Dublin, Ireland

• Gerber, P. & Ullrich, D. (2012). Automatisierte nichtinvasive Emotionsmessung. Ein Erfahrungsbericht von der Vision bis zur Realisierung. i-com: Vol. 11, No. 3, pp. 41-46. doi: 10.1524/icom.2012.0037

Vita:

2014- Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der SECUSO Gruppe im Fachgebiet Informatik der TU-Darmstadt – 1/2 Stelle
2012- Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Arbeits- und Ingenieurpsychologie (FAI) der TU-Darmstadt – 1/2 Stelle
2010-2012 Studentische Hilfskraft in der Forschungsgruppe für Arbeits- und Ingenieurpsychologie in den Bereichen HCI und Usability
2009-2011 Projektgruppenbegleiter in den Einführungsprojekten der ersten Semester des Maschinenbaus und der Elektrotechnik an der Technischen Universität Darmstadt unter Leitung der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle
2009-2010 Studentische Hilfskraft in der Forschungsgruppe für Entscheidungsforschung in den Bereichen intuitive Nutzung und intuitive Entscheidung
2008 Ausbildung zum Trainer für Teamarbeit und Präsentationstechniken in der studentischen „KOMPASS“-Gruppe unter Leitung der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle
2007-2010 Studentische Hilfskraft in der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle der Technischen Universität Darmstadt in den Bereichen Projektmanagement, Seminarleitung und -assistenz sowie Recherche und Aufbereitung von Inhalten
2005-2012 Studium der Psychologie, TU-Darmstadt
2004-2005 Zivildienst in der Pflege psychisch beeinträchtigter Menschen
2004 Abitur

Ausbildung:

2012 Diplom in Psychologie

Lehre:

Vorlesungen:  
SS 13 Co-Referent: Usable Security: Sozio-technische Aspekte der Informationssicherheit
Seminare:  
WS 17/18 Ausgewählte Themen der Arbeitspsychologie
WS 17/18 Arbeits- und Organisationspsychologie
SS 17 Ausgewählte Themen der Arbeitspsychologie
WS 16/17 Security, Usability and Society
SS 16 Ausgewählte Themen der Arbeitspsychologie
SS 15 Ausgewählte Themen der Arbeitspsychologie
Übungen:  
SS 16 Angewandte Themen der Arbeitspsychologie
SS 15 Angewandte Themen der Arbeitspsychologie
SS 13 Kognitionspsychologische Grundlagen der Arbeits- und Ingenieurpsychologie
SS 10 Forschungsmethoden II Übung Tutor
SS 09 Forschungsmethoden II Übung Tutor
Gestaltungsprojekte  
WS 16/17 Gestaltungsprojekte im Rahmen des Moduls Projektmanagement
WS 16/17 Experimentalpraktikum im Studiengang Psychologie in IT
SS 16 Programmierpraktikum im Studiengang Psychologie in IT
WS 15/16 Experimentalpraktikum im Studiengang Psychologie in IT
WS 14/15 collaborative Advanced Design Project (cADP)
WS 14/15 Experimentalpraktikum im Studiengang Psychologie in IT
WS 13/14 collaborative Advanced Design Project (cADP)
SS 13 Mensch-Maschine-Interaktion
WS 12/13 collaborative Advanced Design Project (cADP)
WS 12/13 Nutzer- und umweltorientierte Produktgestaltung
WS 12/13

Einführung in die interdisziplinäre Projektarbeit

Betreute Abschlussarbeiten
„Effektivitäts-Evaluation und aufbauende Weiterentwicklung des TOPPEDO Add-Ons hinsichtlich der Erkennung von Phishing E-Mails“ – Benjamin Reinheimer, Master-Thesis, Psychologie, SS2017
„Teachable Moments in der IT-Sicherheit – Klassifizierung und Anwendungsbereiche“ – Alexandra Kunz, Bachelor-Thesis, Psychologie in IT, SS 2016
„Der Umgang mit den eigenen Daten — Handlungsmotive und Bedürfnisse im Kontext Privatsphäre relevanten Verhaltens“ – Lisa Zimmermann, Bachelor-Thesis, Psychologie in IT, SS 2016
„Entwicklung und Evaluation von Erklärungen zu den verschiedenen Modi der Kommunikation zwischen Webbrowser und Webserver“ – Yasmin Krahofer, Bachelor-Thesis, Informatik, WS 2015/16
„Nutzerzentrierte Studien zum Änderungsverhalten von Cookie Einstellungen – Beitrag zur Förderung informierter und sicherer Internetnutzung“ – Benjamin Reinheimer, Bachelor-Thesis, Psychologie, SS 2015
„Burnout und Schlafstörungen in Abgleich mit einer depressiven Symptomatik“ – Anne Maenz, Diplomarbeit, Psychologie, WS 2014/15
„Integration datenschutzrelevanter Informationen in die App-Details“ – Daniel Theiss, Bachelor-Thesis, Informatik, SS 2014
„Konzipierung und Präferenzerhebung eines egozentrischen Verkehrsdisplays für die allgemeine Luftfahrt“ – Katrin Heinbücher, Master-Thesis, Maschinenbau, WS 2013/14
„Ressource Bildschirmarbeitsplatz – Konzept zur optimalen Nutzung des vorhandenen Bild-schirmplatzes am Beispiel eines intensivmedizinischen Arbeitsplatzes der Zukunft“ – Thies Schneider, Master-Thesis, Psychologie, SS 2013