Studium und Thesen

Lehre

Die FAI ist in den aktuellen Ordnungen der Psychologiestudiengänge verantwortlich für die Module

• Biologische Psychologie

• Interdisziplinäre Projektarbeit in Zusammenarbeit mit Maschinenbau (advanced design/research projects ADP/ARP), Informatik (PsychIT Praktikum), Bau- und Umweltingenieurwissenschaften (Grundlagen des Planens, Entwerfens, Konstruierens GPEK) sowie Elektro- und Informationstechnik (etit Projektwoche)

• Projektarbeit und Prozessanalyse

• Psychologische Arbeits- und Produktgestaltung

Thesenbetreuung und -themen

Wenn Sie sich für das Schreiben Ihrer Bachelor- oder Masterthesis in der FAI interessieren, finden sie hier aktuelle Informationen zu den Arbeitsgebieten der verschiedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie können auch eine Zusammenfassung der verschiedenen FAI-Inhalte herunterladen (PDF 290KB) oder sich weitere Details im Reiter „Forschung“ (siehe linke Seite) oder auf den individuellen Mitarbeiter*innenseiten anschauen.

Im Wesentlichen verfügt die FAI über drei große Themenfamilien:

  • Projekte in der Interdisziplinären Lehre (IDL) – KI²VA
  • Ingenieurpsychologische Projekte (ING) rund um die Gestaltung von Leitwarten, Fahrzeugen und kommunalen Wohnräumen
  • IT-Security, Privacy und Trust Projekte (ITP)

Interdisziplinäre Lehre

In dieser Themenfamilie arbeitet die FAI aktiv in den Projekten GPEK, ETiT sowie der Evaluation aller KI²VA-Schwerpunkt- bzw. Querschnittsthemen.

Frau Dipl.-Volksw. Christiane Kellner widmet sich hierbei den KIVA Studienbüros, verschiedenen Studienprojekten wie ETiT oder GPEK, Internationalität und Interdisziplinarität in der Lehre, Gender und Diversity Fragen sowie mit der Methodik der Netzwerkanalyse.

Frau M. Sc. Psych. Franziska Wehner evaluiert KI²VA-Maßnahmen in den Bereichen Mathematik, Gast-Professuren, tutorieller Lehre. Sie verwendet dabei qualitative und quantitative Forschungsmethoden wie Interview und Fragebogenerhebungen.

Ingenieurpsychologische Projekte

In dieser Themenfamilie kooperiert die FAI in den Projekten AktVis und WaReIp sowie mit dem Lauflabor des Fachbereichs und im Bereich der EEG-Messung und Flimmerverschmelzungsfrequenz mit Herrn Prof. Dr. Josef Wiemeyer.

Frau M. Sc. Psych. Angela Menig widmet sich der Erforschung von Fahrbarkeit, menschlicher Wahrnehmung, Belastung sowie Beanspruchung, Psychophysik und physiologischen Messungen im Allgemeinen.

Frau M. A. Lena Spatz arbeit in AktVis an der Bürgerbeteiligung, kommunalen Innenentwicklung sowie Befragungen von Bürgerinnen und Bürgern.

Die Erforschung von Fragestellungen zu Usability, Belastung und Beanspruchung in Leitwarten obliegt Herrn M. Sc. Psych. Dimitri Penner.

IT Security, Privacy und Trust

In dieser Themenfamilie arbeitet die FAI aktiv in CRISP sowie dem Graduiertenkolleg „Privacy and Trust for Mobile Users“.

Herr Dr. Paul Gerber erforscht Privacy, Usability, User Experience, Produktgestaltung mit Hilfe von Onlinebefragungen sowie unserem Eyetracking System FaceLAB.

Frau M. Sc. Verena Zimmermann arbeitet in verschiedenen CRISP- und Industrie-Projekten an Human Factors in Safety & Security, Usable IT Security (z.B. Smart Homes und Authentifizierung) sowie in der Luftfahrtpsychologie.

Herr M. Sc. Psych. Tim Schürmann ist Mitglied des Graduiertenkollegs der Nutzersensibilisierung für Privacy und Trust. Seine Forschungsmethoden sind kognitive Modellierung mittels Bayes-Methoden, Datenerhebung mittels Onlinebefragungen sowie physiologische Messungen im Allgemeinen.